Pages Menu
Facebook
Arrow
Arrow
PlayPause
Slider

Die neuesten Artikel

Mountainbike Marathon Kempten

Gepostet by on 23. Apr 2017 | Keine Kommentare

Das Finale dieses Rennwochenendes bot der Bike-Marathon in Kempten. Das Wetter war den Fahrern gut gesonnen und Regen blieb zum Glück aus. Für den RSV standen Andre und erneut Andreas und Matthias am Start. Andreas und Andre fuhren eine Runde mit 39km, Matthias entschied sich für die Langstrecke mit zwei Runden.
Gewohnt zügig wurde losgebolzt und dementsprechend schnell bildeten sich die Gruppen. Aufgrund der recht flachen Strecke spielt der Windschatten hier eine gewichtige Rolle. Neben kurzen schmierigen Trailpassagen im Wald bietet der Kurs jedoch keine besonderen Reize und Schwierigkeiten.
Matthias wollte etwas zu viel und verschoss beim vergeblichen Versuch auf eine vordere Gruppe aufzuschließen schon gleich am Anfang sehr viele Körner. Platzende Oberschenkel nach 10 von 80 Kilometer sind logischerweise keine gute Idee. Zwar bot die aufschließende Gruppe dann wieder etwas Erholung, jedoch bogen außer gerade den zwei stärksten Fahrern alle anderen nach einer Runde ins Ziel ab. Puhh, somit bahnte sich eine harte zweite Runde an. Da man ohne Gruppe vor die Hunde geht und hinten niemand in Sicht war musste sich Matthias so lange wie möglich festbeißen. Bei jeder Welle und jedem Anstieg am Limit ging es bis 10 Kilometer vor dem Ziel mehr oder weniger gut. Dann waren jedoch definitiv alle Körner verschossen und übrig blieb nach harten 2:50 noch der 20. Platz.
Andreas hatte am Anfang des Rennens noch etwas an den beiden vorherigen Rennen zu knabbern. Danach lief es jedoch besser und heraus kam der 79. Platz.
Andre war in den wurzeligen Passagen ganz und gar (nicht) in seinem Element. Das trockene Wetter und der 6. Platz der Masterklasse stimmten ihn im Ziel trotzdem froh.

Cross Country Rennen im Olympiapark München

Gepostet by on 23. Apr 2017 | Keine Kommentare

Für Matthias und Andreas ging es tags darauf gleich weiter mit einem harten Programm. Beim zur Ritchey Challenge zählenden XC-Rennen musste mehrfach ein 5km langer Rundkurs bewältigt werden. Dieser war zwar technisch nicht besonders anspruchsvoll, jedoch äußerst unrhythmisch und dem Wind ausgesetzt. Permanent musste aus Kehren heraus beschleunigt, über Hindernisse gesprungen und steile Rampen bezwungen werden.
Andreas wählte die kurze Variante bei der 4 Runden, also 20km gefahren wurden. Dabei zeigte er ein solides Rennen mit konstanten Rundenzeiten um die 13,5 Minuten. Es kam mit 0:52 h der 37. Platz heraus.
Matthias startete danach auf die doppelte Distanz. Drei Fahrer bildeten rasch die Spitze. Matthias behauptete sich bis zum Ende der zweiten Runde in der 4-köpfigen Verfolgergruppe. Doch die Aussicht auf eine Top-Platzierung wurde jäh durch Luftverlust am Hinterrad beendet. Das Nachpumpen mit der Kartuschenpumpe und gezieltes Schwenken des Laufrades sorgte zwar für das Abdichten durch die Dichtmilch, jedoch waren nun nicht nur zwei Minuten Zeit verloren, sondern vor allem auch die gute Gruppe. Ab jetzt musste Matthias komplett alleine im Wind ackern. Trotzdem begegnete er die folgenden drei Runden immer fast an der gleichen Stelle seiner früheren Gruppe.
Aufgrund der fehlenden Erholung im Windschatten neigte sich die Kraft dann jedoch zu Ende, was zu zwei harten Schlussrunden führte.
Schade, eine Top-10 Platzierung wäre sicherlich drin gewesen, doch so wurde es mit 1:38 h nur ein 18. Platz.

Zweites Vereinsrennen in Vorderburg

Gepostet by on 23. Apr 2017 | Keine Kommentare

Bei kühlen Temperaturen aber Sonnenschein gingen mit Timo, Olli, Andre, Gippe, Andreas, Herbert, Torge, Patrick, Christian und Matthias ganze 10 Fahrer das zweite Vereinsrennen an. Die Strecke war diesmal deutlich anspruchsvoller und selektiver.
Nachdem die erste Runde noch relativ zurückhaltend gefahren wurde, verschärfte Matthias in der dritten von vier Runden am Anstieg das Tempo und sprenge damit das Fahrerfeld. In der Spitzengruppe waren nun Herbert, Olli, Timo und Matthias vertreten. Gefolgt von Gippe und Christian, welche für ihre wenigen Trainingskilometer jedoch beachtliche Leistung zeigten.
In der Spitzengruppe konnte sich auch am Berg dann niemand mehr entscheidend lösen und so kam es auf der langen und windigen Geraden Richtung Vorderburg zum Zielsprint. Diesen sicherte sich erwartungsgemäß und deutlich unsere Kanone Timo. Zweiter wurde Matthias, gefolgt von Olli und Herbert.

5. Andreas Brandl Gedächtnisrennen am 13. Mai 2017 in Sonthofen

Gepostet by on 20. Apr 2017 | Keine Kommentare

Es ist wieder soweit! Am Samstag, dem 13.05. fällt um 14:30 Uhr am Eisstadion der Startschuss zum „5. Andreas Brandl Gedächtnisrennen“ der Schülerklassen und der Elite Amateure. Um kurz nach 16 Uhr haben dann interessierte Radsportler und Radsportlerinnen die Möglichkeit auf dem 4 km langen Rundkurs über die Burg, Hofen und Margarethen in einem Jedermann bzw. separatem Jederfrauen Rennen ihre Fitness unter Beweis zu stellen. Anmelden kann man sich über das Radsport-Portal rad-net oder rechtzeitig vor Ort am Renntag…

RSV Trainingslager 2017 in Mitteldalmatien (Kroatien)

Gepostet by on 18. Apr 2017 | Keine Kommentare

 

Auch für die Saison 2017 hatten die Verantwortlichen des RSV Sonthofen wieder ein tolles Trainingslager organisiert. Wie jedes Jahr wurde ein neuer Ort in südlichen Gefilden ausgesucht, um bei möglichst warmen Bedingungen optimale Trainingsmöglichkeiten zu bieten. Mit drei Autos, 12 Teilnehmern – darunter mit Daniela auch eine Dame – ging es am frühen Samstagmorgen (um 4 Uhr) mit reichlich Proviant über 1000 km „ab“ in den Süden nach Omiŝ an die kroatische Küste unterhalb von Split….